St. Gallen
(22.03.2012)
Bewilligungspflicht

Zulassung nach einer der folgenden Voraussetzungen:

  • die bestandene höhere Fachschule im Berufsfeld der Alternativmedizin
  • die bestandene Prüfung vom NVS (SPAK)
  • die bestandene Prüfung vom SBO-TCM
  • die bestandene Prüfung SHP
  • eine EMR-Registrierung

Das Gesundheitsdepartement kann weitere Qualitätslabel anerkennen.

Revidierte Arzneimittelverordnung, in Kraft seit 1.9.2011

Abgabe und Anwendung von komplementärmedizinischen Arzneimitteln D und E gestattet, wenn eine Berufsausübungsbewilligung des Kantons vorliegt.

www.sg.ch/g//index.html
> Bewilligungen im Gesundheitswesen (Art. 2 Verordnung über die Gesundheitspflege) und Berufsausübungsbewilligung > Naturheilpraktiker